Wohn- und Geschäftshaus zu verkaufen

Überblick Details Beschreibung Kontakt

Übersicht

Adresse: Ernst-Thälmann-Straße 66, 39517 Bittkau
Haus / Einfamilienhaus / zum Kauf
Kaufpreis 30.000 €
Wohnfläche 300,00 m²
Gesamtfläche 500,00 m²
Zimmer 12
Anzahl Etagen 3
Haustiere erlaubt Ja
verfügbar ab sofort

Details

Baujahr 1930
rollstuhlgerecht Ja
barrierefrei Ja
Abstellraum Ja
Fahrradraum Ja
Dachboden Ja

Beschreibung

Angaben zum Objekt:
Bebautes Grundstück in der bebauten Ortslage der Gemeinde Bittkau.
Bebaut mit einem stark sanierungs- und modernisierungbedürftigem Wohn- und Geschäftshaus mit Ladenflächen im Erdgeschoss, Wohnbereich im Obergeschoss und tlw. ausgebautem Wohnraum im Dachbereich. Im Hofbereich befinden sich 2 Hofgebäude, wobei das Hofgebäude 1 ins Wohnhaus eingebunden ist. Das Objekt war in DDR-Zeiten eine Bäckerei, nach der Wende wurde der Ladenbereich als Verkaufsstelle genutzt, die Wohnbereiche wurden leergezogen. Jetzt das gesamte Objekt leerstehend und ungenutzt.

Ort und Einwohnerzahl:
Elbgemeinde Bittkau, Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Tangerhütte-Land, westlich der Elbe im süd-östlichen Bereich des Landkreises Stendal gelegen. (ca. 730 Einwohner).
Ehemaliges Elbschifferdorf mit schöner landschaftlicher Lage an den Elbwiesen. Die Gemeinde macht einen gepflegten Eindruck und wird wie so viele Gemeinden von der Wohnnutzung geprägt. Eine wirtschaftliche Entwicklung ist nicht erkennbar. Jedoch befindet sich eine Naherholungsbereich, der Kellerwiehl, mit angeschlossenem Campingplatz, in unmittelbarer Nähe. Ebenso führt der Elbradwanderweg unmittelbar durch die Gemeinde.
Eine Elbfähre ist in Grieben vorhanden. Die Straßenanbindung ist angemessen.
Gebäudeart:
Zweigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit geringfügiger Unterkellerung im nördlichen Gebäudebereich, Laden- und entsprechende Neben flächen im Erdgeschoss, Wohnflächen im Erdgeschoss und Teilausbau für ehemalige Wohnzwecke im Dachbereich. Zusätzlich estehen funktionelle und räumliche Einbindungen durch das Hofgebäude 2 im nördlichen Erd- und Obergeschossbereich. Im Hofbereich befindet sich zusätzlich noch ein kleinere massiver Anbau. Im südlichen Gebäudebereich befindet sich im Erdgeschoss die Durchfahrt zum Hofbereich.

Baujahr:
Um 1900-1930, ein genaues Baujahr konnte nicht genannt werden.

Modernisierung:
Keine erkennbaren, bis auf neue Schaufenster und Fliesenarbeiten im Ladenbereich des Erdgeschosses.

Erweiterungsmöglichkeiten:
Das Dachgeschoss ist tlw. sehr einfach ausgebaut, aber nicht mehr zeitgemäß; ein Ausbau zu Wohnzwecken ist grundsätzlich möglich, jedoch hinsichtlich der wirtschaftlichen Lage kaum nachhaltig finanzierbar.

Außenansicht:
Insgesamt verputzt und gestrichen
Gebäudekonstruktion (Keller, Wände, Decken, Treppen, Dach): Konstruktionsart:
Massive Mauerwerksbauweise.

Fundamente:
Streifenfundamente, bzw. Einzelfundamente

Keller: Ziegelmauerwerk

Umfassungswände:
Einschaliges Mauerwerk ohne zusätzliche Wärmedämmung.
Innenwände:
Ziegelmauerwerk, geputzt, bzw. Fachwerkwände

Geschossdecken:
Holzbalkendecken in den Geschossbereichen, im Unterkellerungsbereich Trägerkappendecke

Treppen:
Geschosstreppe als Holzkonstruktion in sämtlichen Geschossbereichen und im Dachraum

Hauseingang:
Eingangstüren im Ladenbereich - alte „Sprelacarttüren“ mit Lichtausschnitt, Torausbildung als Holzflügeltor, sonst einfache Holztüren im Hofbereich.

Dach:
Dachkonstruktion als Holzdach in Satteldachform mit stehenden Gauben im Straßenbereich und Dacheindeckung mit Betonsteinen, im Hofbereich mittels Wellasbestplatten.

Wasserinstallationen:
Zentrale Wasserversorgung über Anschluss an das öffentliche Trinkwassernetz.

Abwasserinstallationen:
Ableitung in kommunales Abwasserkanalnetz möglich.

Elektroinstallation:
Im gesamten Objekt einfache Ausstattung; im Wohnbereich völlig technisch überaltert und tlw. auf Putz verlegt.

Heizung:
Im Erdgeschossbereich ehemals Zentralheizung als Schwerkraftheizung, im Obergeschossbereich, wenn noch
vorhanden als Einzelofenheizung auf Basis fester Brennstoffe.

Lüftung:
Keine besonderen Lüftungsanlagen (herkömmliche Fens terlüftung)
Ladenbereich: Bodenbeläge:
Beton mit Fliesen bzw. Kunststein glatter

Wandbekleidungen:
Einfacher Putz mit Kalkfarbenanstrich, in kleineren Teilbereichen Fliesenbelag.

Deckenbekleidungen:
Deckenputz mit Leimfarbenanstrich

Fenster:
Schaufenster aus Kunststoff

Türen:
Eingangstüren als alte DDR-Türen Türen in den Nebenräumen einfache Holztüren.

Sanitäre Installation:
Sehr einfache Wasser- und Abwasserinstallation

Besondere Bauteile/Einrichtungen, Zustand des Gebäudes: Besondere Bauteile:
Dachaufbauten und kleinerer massiver Anbau im Hofbereich

Besondere Einrichtungen: Keine vorhanden

Bauschäden und Baumängel:
Feuchtigkeitsschäden, Rissbildungen, Deckendurchbrüche, defekte Dachdeckung

Wirtschaftliche Wertminderungen:
Im derzeitigen Zustand nicht vermiet- bzw. nutzbar.

Allgemeinbeurteilung:
Der bauliche Zustand ist noch befriedigend. Es besteht jedoch, eine Weiternutzung wird der Bewertung unterstellt, ein massiver Sanierungs- und Modernisierungsbedarf.

Hofgebäude 1
Gebäudeart, Baujahr und Außenansicht

Gebäudeart:
Eingeschossiges massives Hofgebäude mit Drempelgeschoss und Flachdachausbildung . Nicht unterkellert und in Teilbereichen tlw. entkernter ehemaliger Bäckereibereich, sonst Großgaragen und Lagerräume.

Baujahr:
Ebenfalls vermutlich im Zeitraum1900-1930.

Modernisierung: Keine erkennbar

Erweiterungsmöglichkeiten:
Das Dachgeschoss ist ausbaufähig, jedoch meiner Auffassung nach nicht wirtschaftlich nutzbar, eine Abtragung wäre denkbar.

Außenansicht:
Insgesamt unverputzt, als Sichtmauerwerkausführung.

Nutzungseinheiten, Raumaufteilung:
Ehemaliger Bäckereibereich, sonst Garagen, tlw. mit Reparaturgrube, sonst Lagerräume . Nutzfläche ca.: 450 m2, eingeteilt in mehrere eigenständige Räumlichkeiten

Hofgebäude 2

Gebäudeart, Baujahr und Außenansicht:
Eingeschossiges, tlw. unterkellertes Lagergebäude mit Drempelgeschoss und Flachdachausbildung mit Bahnendeckung.

Allgemeinbeurteilung:
Der bauliche Zustand ist sehr schlecht. Von einer Sanierung ist hier aus Wirtschaftlichkeitsgründen abzuraten. Der Bewertung wird ein Abbruch unterstellt. Dadurch wird gleichzeitig die Zufahrtssituation im Hofbereich verbessert.


Nebengebäude
Keine weiteren Nebengebäude vorhanden


Außenanlagen
Versorgungs- und Entwässerungsanlagen vom Hausanschluss bis an das öffentliche Netz.

Objektadresse:
Ernst-Thälmann-Straße 66 in 39517 Bittkau Die Geschäfte des Einzelhandels:
Ein Markt in der Stadt Tangerhütte ca. 14 km gelegen. überörtliche Anbindung / Entfernungen:
Gestalt und Form:
Das Grundstück 1.860 m2. ist regelmäßig geschnitten, die Straßenfront zur Thälmann-Straße liegt bei ca. 22 m, wobei die Bebauung bei ca. 24 m liegt (Überbauung) und die Tiefe des Grundstückes misst ca. 85 m.

Nächstgelegene größere Städte:
Stadt Tangerhütte ca. 14 km, zur Stadt Tangermünde ca. 17 km und zur Stadt Stendal ca. 35 km; Genthin mit Fähre über die Elbe ca. 20 km

Landeshauptstadt:
Stadt Magdeburg über Tangerhütte und die B 189 in südlicher Richtung ca. 56 km

Bundesstraßen:
B 189 bei Dolle ca. 28 km, zur B 188 bei Tangermünde ca. 16 km und zur B 107 mit Fährfahrt über die Elbe ca. 19 km

Autobahnzufahrt:
Autobahn A 2 Auffahrt Magdeburg Zentrum ca. 50 km

Bahnhof:
In der Stadt Tangerhütte an der Strecke Leipzig-Rostock mit gutem stündlichen Regionalbahnanschluss nach Magdeburg oder Stendal

Flughafen:
Flughafen Hannover ca. 190 km und Flughafen Berlin-Schönefeld ca. 140 km

Bemerkungen:
Die Zufahrt erfolgt über die Hausdurchfahrt auf der südlichen Seite des Grundstücksbereiches.

Straßenausbau:
Der Straßenbereich ist voll ausgebaut, der Fahrbahnbelag
besteht aus einem Bitumenaufbau, die beidseitig vorhandenen Gehwege sind mit Betonsteinpflaster befestigt. Vor den Objekt befinden sich mit Natursteinpflaster befestigte Parktaschen.

Anschlüsse an Versorgungsleitungen und Abwasserbeseitigung:
Das Objekt ist ortsüblich erschlossen. Alle Medien liegen an, bzw. befinden sich im Straßenbereich. Erdkabel, Wasser aus öffentlicher Versorgung und Kanalanschluss.

Baugrund, Grundwasser (soweit augenscheinlich ersichtlich):
Augenscheinlich gewachsener, normal tragfähiger Baugrund ohne erkennbare Grundwasserschäden im Teilkellerbereich.

Denkmalschutz:
Aufgrund des Baujahrs des Objekts, der Gebäudeart und Bauweise wird ohne weitere Recherchen, dass Denkmalschutz nicht besteht. Diese Annahme wurde durch die Aussage der Mitarbeiterin bei der Gemeinde Bittkau untersetzt.

Es ist der Austausch oder die gemeinsame Nutzung, die Miete möglich



translate description

Kontakt

Nachname *
Vorname *
Telefon *
E-Mail *
Nachricht *
 
 
Infos zum Datenschutz
Kontaktperson Fadeev
Telefon Keine Telefonnummer angegeben.
Bitte Kontaktformular benutzen.
«
Alle Typen anzeigen
zimmer WG-Zimmer (69)
wohnung Wohnung (5.263)
haus Haus (219)
parken Stellplatz/Garage (1.236)
zinshaus_renditeobjekt Kapitalanlage (80)
einzelhandel Einzelhandel (69)
grundstueck Grundstück (32)
buero_praxen Büro/Praxis (62)
gastgewerbe Gastgewerbe (14)
hallen_lager_prod Hallen/Lager (17)
sonstige Sonstige (8)
« « Zurück
Anzahl Zimmer

Makler-Provision

Frei ab


Vermietungsdauer
Frei bis
Anmelden und kostenfrei inserieren